Suse 10: Linux leicht gemacht

Linux, einst als Betriebssystem für Freaks und Experten verschrien, entwickelt sich mit Siebenmeilenstiefeln weiter. Die neueste Version unter dem Suse-Label verspricht das einfachste Linux aller Zeiten. Der Clou daran: Es installiert sich als Alternative zu Windows.

Ein halbes Jahr nach der letzten Suse unter dem Firmendach von Novell ist jetzt das erste Linux-Paket in der Verantwortung des freien Software-Projekts openSUSE.org erschienen. Dieses wird zwar weiter von Novell unterstützt, arbeitet aber unabhängig von dem amerikanischen Software-Haus, das die Nürnberger Firma Suse vor knapp zwei Jahren übernommen hatte und sich nun unter anderem auf Linux-Lösungen für Unternehmen konzentriert.

Den gesamten Artikel findet ihr auf Spiegel.de

Einen Kommentar schreiben

Too Cool for Internet Explorer