Die Bahn als alternative zum Auto

Zur Zeit findet in Köln die Photokina statt.

Die photokina ist die weltweit bedeutendste Messe für Fotografie (Messeuntertitel: world of imaging) und gilt als Leitmesse der Foto- und Imaging-Branche. Sie wird in zweijährigem Turnus derzeit jeweils im Herbst in Köln abgehalten, der aktuelle Veranstalter sind die Koelnmesse GmbH und der Photoindustrie-Verband. Die diesjährige Photokina findet derzeit noch bis zum 28. September 2008 statt.

Auszug aus Wikipedia

Gerade hatte ich die spontane Idee, am Wochenende nach Köln zu fahren und mir die Messe anzuschauen. Allerdings würde ich dann mit der Bahn fahren, da mir eine Fahrt mit dem Auto zu langweilig und vor allem zu lang wäre. Jeder der schon einmal mehrere Stunden über eine Messe gelaufen ist, wird wissen, das es danach sehr angenehm ist einfach nur die Beine hochzulegen und nicht noch Stunden hinter dem Steuer zu sitzen.

Also habe ich schnell mal die Seiten der Deutschen Bahn besucht. Mit dem so toll beworben Dauerspezial kommt man ja “für 29 Euro durch ganz Deutschland”.

Stoppt die Bahn von Rainer Sturm
Bildquelle: aboutpixel.de / Stoppt die Bahn © von Rainer Sturm

Leider ist dies pure Illusion. Das Dauerspezial für 29 Euro ist nicht verfügbar. Meine Vorgabe, ich möchte gegen 10 Uhr in Köln ankommen. Zwei Verbindungen kommen in Frage. Einmal 5 Stunden Fahrzeit (Abfahrt 5:09, Ankunft 10:09, 2x Umsteigen) und 4 Stunden 30 Minuten (Abfahrt 5:45, Ankunft 10:09, 3xUmsteigen). Regulärer Preis für beide Varianten: 76 Euro. Das Dauerspezial für 29 Euro ist nicht buchbar, dafür aber das Dauerspezial für 59 Euro.

Bei der Rückfahrt sieht es ähnlich aus. Allerdings wäre hier ein Dauerspezial für 39 Euro buchbar, Regulärpreis wieder 76 Euro.

Zusammen würde man also 98 Euro für die Fahrt mit der Deutschen Bahn bezahlen. Ohne “Dauerspezial” wären es sogar 152 Euro. Wohl bemerkt für eine Person.

Nun mal als Alternative die Fahrtkosten mit dem Auto:

Laut maps.google.com sind es genau 434 km was etwa einer Fahrtzeit von ca. 3 Stunden und 54 Minuten entspricht. Für die Hin- und Rückfahrt wären das also 868 km. Mit Verfahren, Umleitungen etc. kann man also von gut 900 km ausgehen. Bei einem Verbrauch von 7 Litern/100 km (aufgerundet) sind das 63 Liter für Hin und Rückfahrt. Ausgehend von 1,429 Euro für den Liter Super kostet der Trip also 90,03 Euro. Da ich die Versicherung/Steuer für das Auto ja sowieso zahlen muss, auch wenn ich mit der Bahn fahre, lasse ich diese Kosten mal außen vor.

Die Fahrtkosten mit dem Auto betragen also in etwas 91 Euro.

Autobahn von Nico Hänsel

Im ersten Blick sind die Fahrtkosten doch sehr nah beieinander. Aber was ist wenn man nicht allein fährt? Sitzen 4 Personen im Auto wird die Fahrt mit dem Auto schon wesentlich günstiger. Kein guter Anreiz mit der Bahn zu fahren. Eigentlich schade, denn ich fahre eigentlich gern mit dem Zug…

PS: Ich werde nicht nach Köln fahren, war nur eine spontane Idee die ich nach diesem Artikel verworfen habe.

Eine Reaktion zu “Die Bahn als alternative zum Auto”

  1. Konrad

    Aber gestzt den Fall, du fährst alleine: Dann sind 8 Euro für “Ich hab’s bequem und keinen Streß und kann meine Beine hochlegen” wirklich nicht zuviel.

Einen Kommentar schreiben

Too Cool for Internet Explorer