So sollte es nicht sein… (Update)

Heute Morgen verriet mir eine blinkende Kontrollleuchte an meiner TK-Anlage dass etwas nicht stimmt. In der Regel bedeutet dieses Blinken, dass das ISDN nicht verfügbar ist. Und Tatsache, kein Freizeichen beim Abheben des Hörers. Zum Glück habe ich die Nummer der Störstelle meines Dienstanbieters in meinem Handy eingespeichert. Ich wusste doch, ich würde sie irgendwann brauchen. Doch nicht mal 20 Tage nach Anschlussfreischaltung? Eigentlich etwas Früh… Nachdem mich eine Computerstimme nach meinem Ort gefragt hatte, wurde ich mit einem Bearbeiter aus meiner Region verbunden. Eine freundliche Dame mit sächsischem Akzent nahm meine Störung auf. Sie meinte, da ich Glasfaser habe (warum sieht sie das, bei DSL Bestellungen bemerken sie das immer erst ein paar Wochen später…) könne sie meinen Anschluss nicht selbst prüfen und müsse das Ganze zum Vorort-Service geben. Nach 2 Stunden warten, wagte ich dann mal eine Nachfrage, denn vom Vorort-Service hatte sich, wie versprochen, noch niemand bei mir gemeldet. Ein etwas genervter Mann in der Störstelle sagte mir daraufhin, dass Störungen vertragsgemäß (in der Regel) innerhalb von 24 Stunden beseitigt werden. Nun gut, ich brauchte den Anschluss nicht dringend, aber ich bezahle eine Grundgebühr und dafür möchte ich auch den vereinbarten Dienst nutzen. Also drängte ich auf schnelle Behebung der Störung. Gute 15 Minuten später klingelte dann mein Telefon. In der Leitung der Philipp. Mein ISDN-Zugang war also wieder verfügbar. Also sofort ins Internet E-Mails abrufen und die üblichen Seiten besuchen. Doch dann 30 Minuten später Verbindungsabbruch. „Kein Freizeichen“ war die Fehlermeldung beim Versuch der Neueinwahl. Kein Wunder, meine Status LED an der TK-Anlage blinkte mittlerweile wieder. Also wieder die Nummer der Störstelle gewählt. Dort sagte man mir, dass meine Störung noch gar nicht bearbeitet wurde. Es war also ein Zufall, dass mein Anschluss wieder funktionierte. Man würde mich anrufen, sobald die Störung behoben sei, so die Worte des Sachbearbeiters. Ich warte immer noch… Ihr habt noch 16 Stunden.

Update 21.07.06, 12:16:
Es ist 12:15 Uhr, die 24 Stunden sind um und mein Telefonanschluss ist immer noch tot. Also habe ich mal wieder die netten Damen und unfreundlichen Herren der Störstelle angerufen. Heute mal wieder eine nette Dame. Während ich gestern noch konsequent mit der „innerhalb von 24 Stunden“ Floskel abgewimmelt wurde, nimmt man mich, nach dem verstreichen, nun etwas ernster. Die Dame versucht mich nun direkt mit der Diagnosestelle zu verbinden. Leider sind dort alle zu Tisch oder taub. Nach mehrmaligem Versuch gibt die nette Dame auf und bittet mich in 30 Min nochmals anzurufen und mich direkt mit der Störstelle verbinden zu lassen.

Update 21.07.06, 12:45:
So man versucht mich wieder mit der Diagnosestelle zu verbinden. Leider ist dort immer noch „kein Agent“ Verfügbar. Auf die Bitte mir doch die Nummer der Diagnosestelle zu geben, damit ich dort selbst versuchen kann jemanden zu erreichen und nicht immer erst in der Störstelle jedem meine Geschichte erzählen zu müssen, bekomme ich die Standartantwort.

Ich habe keine Nummer der Diagnosestelle, ich kann sie nur dorthin weiter verbinden wenn sie in der Leitung sind.

Wenn ich nicht selbst während der Ausbildung in einem Help Desk gearbeitet hätte, würde ich ihr das sogar glauben ;-)

Update 22.07.06, 02:12:
So ich bin gerade nach Haus gekommen und es gibt wohl noch keine Lösung für das Problem. Die LED an meiner TK-Anlage blinkt immer noch. Also teste ich mal ob die Störhotline auch mitten in der Nacht erreichbar ist. Und in der Tat, nach 2 Minuten in der Warteschleife habe ich einen netten Mann in der Leitung. Dieser ist zum ersten Mal etwas redseliger und erzählt mir was so in meiner Störung bisher steht. So wurden bereits 8 Messungen durchgeführt um den Fehler zu finden. Die letzten am 21.07.06 um 18:37. Wann das Problem allerdings behoben sein wird, kann ich mir nicht sagen.

Wenn das Problem Heute um 10:00 Uhr immer noch besteht, rufen sie bitte nochmals an.

So seine Worte.

Update 22.07.06, 10:09:
Ich habe nochmals Angerufen. Diesmal wieder ein netter Herr der mir das Problem nun erstmals etwas erläutert. Es sollen Baugruppen, in Form von Einsteckplatinen, in der digitalen Vermittlungsstelle defekt sein. Da diese Bauteile nicht auf Lager sind, müssen die Kollegen vom technischen Kundendienst warten bis diese Platinen eintreffen. Auf meine Nachfrage ob es noch etwas diese Wochenende wird, entgegnet er mit

Also heute bis 14:00 wird gearbeitet, wenn die Platinen also heute noch eintreffen, ist es durchaus möglich, dass ihr Anschluss wieder funktioniert. Ansonsten wird es wohl leider erst im laufe des Montags geschehen

Weiter gibt man sich mittlerweile Kulant und will mir teile der monatlichen Grundgebühr erstatten. Nur hilft mir dies im Moment gar nicht weiter. ;-(

PS: Eine Danke an Phil, dessen Internetzugang ich nutzen darf, um dies hier zu veröffentlichen.

Update 24.07.06, 08:26:

Gestern (Sonntag!!! 15:30Uhr) bekommte ich einen Anruf von einer netten Frau aus dem technischem Kundendienst. Die Frau sagt mir, dass es Lieferprobleme mit NTBAs gibt. Ich bin verwundert, warum man mir einen neuen NTBA schicken will und frage nach. Nun ist auch die Frau verunsichert. Sie meint aber, dass sie bei der Prüfmessung kein Signal bekommt und dies wohl nur am NTBA liegen kann. Allerdings ist der NTBA im Moment des Anrufs auch nicht an das Stromnetz angeschlossen, da ich NTBA und TK-Anlage vom Netz getrennt habe, weil sie ja eh nicht funktionieren. Wir vereinbaren einen Rückruf am Montag 8:00 Uhr. Als ich dann gestern Abend zuhause ankomme, schnappe ich mir sofort einen zweiten NTBA (den ich zur TK-Anlage als Zugabe bekommen habe) und schließe ihn an. Und siehe da es geht. Nun hat mich die nette Frau gerade eben (pünktlich um 8:00 Uhr) aus dem Bett geholt. Sie meint zwar, dass sie jetzt ein positives Messergebnis hat, aber stärke Störungen dabei feststellt. In diesem Moment blinkt meine TK-Anlage wieder. Sie schickt mir nun einen Techniker der Heute Nachmittag das Problem beheben soll. Ich habe aber eine Übergangslösung gefunden. Wenn das ISDN-Signal weg ist, A und B Ader am NTBA abklemmen und wieder anklemmen und schon geht’s für ein paar Stunden. Mal abwarten was der Techniker rausbekommt.

Update 24.07.06, 16:06:
So gerade war er da, der nette Telekomtechniker. Im Gepäck ein neuer NTBA. Nachdem er diesen angeschlossen hatte, ließ er den Anschluss noch mal prüfen. Alle Werte waren im grünen Bereich. Wo genau die Störung liegt/lag kann er nicht sagen. Er hält meine Störung erstmal offen, so dass bei Widerauftreten es etwas schneller geht. Der Mann war sehr nett, wir haben uns noch eine Weile unterhalten. Als Spaß meinte er zu Beginn:

Sie nutzen ISDN, sie wollen wohl auch keine DSL Anschluss

Er selbst kennt das Problem, dass es in Ottersleben kein DSL gibt, viele seiner Kunden klagen darüber. Ich habe ihn gleich noch einwenig gelöchert. So weiß ich nun, dass definitiv Kupfelkabel in mein Haus kommt. Allerdings geht die Kupferleitung nur bis zur nächsten Hauptstraße und wird dort in Glasfaser umgesetzt, welches einen DSL Anschluss verhindert. Weiter erzählte er mir, dass bereits im „Lange Weg“ Glasfaser-DSL erprobt wurde. Dort standen insgesamt 300 Ports zur Verfügung, die Innerhalb von 3 Tagen weg waren. Auch er glaubt nicht, dass in Ottersleben zu wenige Interessenten sind um (wirtschaftlich) auf Kupfer umzubauen. Nur leider zählt seine Meinung im Konzern Deutsche Telekom nicht. Während er meine Störung noch bearbeitete, kam bereits der nächste Auftrag per GPRS-Datenverbindung auf seinem Notebook an. Ein Kunde bei dem er bereits 5 Minuten später sein sollte…

4 Reaktionen zu “So sollte es nicht sein… (Update)”

  1. Flo

    Passt nun zwar nicht unbedingt zum Thema. Aber bei mir hat ebend endlich mal ein DSL-Onkel angerufen. In der 4. KW 2007 gibts endlich DSL bei uns. Hab mir auch direkt nen Port reservieren lassen. :) Ist zwar nur DSL 1500 aber damit kann ich leben. Hauptsache FLAT *freu*

  2. Flip

    Ja sehr schön geschrieben. Mitlerweile hab ich auch schon drei Tickets von freunden und Bekannten aufgemacht. Aber wozu Kundenservice wenn man die Kunden zwingen kann die Teledoof zu benutzen.

  3. pc-nICo

    @Flo
    Das Freut mich… Na mal sehen, vielleicht wird es bei mir ja noch was mit WLAN, da der liebe Maik nächste Woche zum Messen vorbei kommen will… Ansonsten warte ich erstmal genervt (siehe Update) das mein ISDN wieder geht…

  4. Flo

    Ach siehste… Den Maik habe ich am Donnerstag in der Metro gesehen. Da hab ich ihm mal deine Nummer gegeben, damit er sich mit dir in Verbindung setzten kann. :) Wollen wir doch hoffe, dass die Messung bei dir erfolgreich ist. Evtl. kommen wir ja alle bald in den Genuss einer Breitbandverbindung *g* Ich wünsche uns viel Glück ;)

Einen Kommentar schreiben

Too Cool for Internet Explorer